LOGO

Petra Dünges

kutub li-l-atfal

Kinder- und Jugendliteratur aus dem Arabischen, Übersetzungen


[Startseite] [vorige Seite] [nächste Seite] [Sitemap] [Profil] [Impressum, Kontakt] [Webmaster]

Letzte Änderung: 19. August 2016

Ich vermittle Kinder- und Jugendbücher aus dem Arabischen an deutschsprachige Verlage. Einige der Bücher sind auch für Erwachsene geeignet. Diese Seite meines Webauftritts zeigt die Jugendbücher, die vorige Seite zeigt die Kinderbücher.

Verlag gesucht für Jugendbücher aus dem Arabischen

Künstlerische Bücher


Haltabees, Haltabees!

Ill.: Haltabees, Haltabees!,
Autorin:  Rania Zaghir, Illustrator: David Habchy, Verlag: Al-Khayyat Al-Saghir ,Beirut Haltabees, Haltabees!
Rania Zaghir (Text). David Habchy (Ill.)
© Al-Khayyat Al-Saghir, Beirut

Autorin: Rania Zaghir, Illustrator: David Habchy, Verlag: Al-Khayyat Al-Saghir ,Beirut
Das phantasievolle Bilderbuch über die unerwiderte aber unerschütterliche Liebe des schüchternen Haltabees zur abweisenden Lamees spielt in einem arabischen Land und irgendwo zwischen der Erde und dem fernen Stern Zoranees.
Für Kinder ab fünf Jahren, für Jugendliche und Erwachsene.
Haltabees, Haltabees! besticht durch inhaltliche Vielschichtigkeit, eine schlichte aber doch poetische Sprache und ausdrucksvolle Mixed-Media-Illustrationen, die sowohl Alltagsgegenstände als auch verfremdete Photographien von libanesischen Gebäuden einbeziehen.
Haltabees, Haltabees! wurde international bereits mehrfach lobend besprochen, so etwa vom Online-Journal Takam Tikou, das vom Projekt La Joie par les livres der Bibliothèque nationale de France herausgegeben wird und der Zeitschrift L'Agenda Gulf. Eine Verfilmung könnte ich mir gut vorstellen. Ein Folgeband hat voneinander unabhängige Gedichte und Kürzestgeschichten auf je einer Doppelseite, die sich um die Liebe von Haltabees zu Lamees drehen.
Es gibt einen Trailer zum ersten Haltabees-Band und ein Making-Of zu beiden Haltabees-Bänden.
Haltabees, Haltabees! bekam vom Internationalen Literaturfestival Berlin eine Auszeichnung im Rahmen der Umfrage Das außergewöhnliche Buch 2015 (The extraordinary book 2015). Seit 2012 werden die Festivalgäste gefragt: "Welches außergewöhnliche Buch sollten Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene unbedingt lesen?". Mit den empfohlenen internationalen Büchern in Originalsprache und (soweit vorhanden) deutscher Übersetzung wird in Berlin die Ausstellung Das außergewöhnliche Buch – Bibliothek für junge LeserInnen realisiert. Haltabees, Haltabees! wird von dem Autor Ala Hlehel aus Israel mit folgenden Worten empfohlen: "This book combines the beauty of love and its bitterness, and addresses the children with respect and daring. We all want to live on Zuranis planet!"
Die Autorin Rania Zaghir und der Illustrator David Habchy leben und arbeiten beide im Libanon. Übersetzungen von Bilderbüchern von Rania Zaghir gibt es bereits in mehreren Ländern. Ihr Buch Wer hat mein Eis gegessen? erschien in Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Projekt Lilo Lausch der Stiftung Zuhören beim Verlag Edition Orient als mehrsprachiges Hörbuch in 20 Sprachen und in zweisprachigen Bilderbuchausgaben.
Verlage können ein Gutachten und eine Übersetzung von Haltabees, Haltabees! ins Deutsche bei mir anfordern.


Der Träumer von Bagdad. Eine Geschichte von heute, fast wie aus Tausendundeiner Nacht.

Ill.: Der Träumer von Bagdad. Eine Geschichte von heute, fast wie aus Tausendundeiner Nacht.,
Autorin:  Nabiha Muhidly, Illustrator: Fadi Adila, Verlag:Dar Al-Hadaek ,Beirut Der Träumer von Bagdad. Eine Geschichte von heute, fast wie aus Tausendundeiner Nacht.
Nabiha Muhidly (Text). Fadi Adila (Ill.)
© Dar Al-Hadaek, Beirut
Autorin: Nabiha Muhidly, Illustrator: Fadi Adila, Verlag: Dar-Al-Hadaek, Beirut
Neufassung einer spannenden Geschichte aus Tausendundeiner Nacht. Für Jugendliche und Erwachsene, für Träumer und Realisten.
In Tausendundeiner Nacht träumt ein armer Mann aus Bagdad wiederholt von einem Schatz in Kairo. Deshalb macht er sich auf den weiten Weg nach Kairo und kommt dadurch auf wundersame Weise tatsächlich zu Reichtum. Der Schatz lag allerdings nicht in Kairo.
Die bekannte libanesische Kinder- und Jugendbuchautorin Nabiha Muhidly transportiert den Kern der alten Erzählung geschickt in die heutige Zeit und gibt ihr dabei einen neuen Dreh. Kongenial illustriert von dem bedeutenden Illustrator Fadi Adila aus Syrien.
In der Übersetzung von Tausendundeine Nacht von Enno Littmann findet man dazu die Geschichte von dem reichen Manne, der verarmte und dann wieder reich wurde ; sie gehört zur 351.-352. Nacht. In der Original-Ausgabe der Übersetzung von Littmann steht sie in Band III, S. 337, in der zwölfbändigen Ausgabe des Insel-Taschenbuch-Verlags im fünften Band, S. 337.
Annemarie Schimmel sagt zu Geschichten von diesem Typ, den sie "Schatz in Bagdad" nennt: "Kaum eine Traumgeschichte ist in der Weltliteratur so beliebt gewesen wie diese; man findet sie im Chassidismus ebenso wie in mittelalterlichen englischen Quellen, und nicht nur Rumi hat sie im Mathnawi verarbeitet, sondern auch Jorge Luis Borges hat sie verwendet." (aus: Die Träume des Kalifen: Träume und ihre Deutung in der islamischen Kultur, C.H. Beck Verlag, 1998, S. 301). Robert Irwin und Wiebke Walther weisen daraufhin, dass es eine Variante in der englischen Volksliteratur in der "Geschichte des Hausierers von Swaffham" gibt (aus: Die Welt von Tausendundeiner Nacht, Insel Verlag, 2004, S. 240).
Verlage können ein Gutachten von Der Träumer von Bagdad. Eine Geschichte von heute, fast wie aus Tausendundeiner Nacht. bei mir anfordern.

Les Pinces Charmantes (Die reizenden Instrumente)

Ill.: Les Pinces Charmantes,
Autor: Hassan Musa / Illu.: Hassan Musa, Grandir, Nimes Die reizenden Instrumente. Hassan Musa (Text u. Ill.)
© Grandir, Nimes
Autor u. Ill.: Hassan Musa, Verlag: Grandir, Nimes.
Ein wichtiges Buch in einer Zeit, in der die Folter auch in Demokratien ihre Befürworter findet. Die eindringlichen modernen Illustrationen bleiben lange im Gedächtnis haften. (Leider kommt das Cover im Internet nicht gut zur Geltung).
In einem abgewandelten französischen Kinderreim wird beschrieben, wie nacheinander der Kaiser, der Papst, der Imam, der General und der Unternehmer mit ihren Frauen und kleinen Prinzen einen Gefangenen aufsuchen, um ihm die Folterwerkzeuge anzulegen. Gezeigt werden nur die Täter, nie das Opfer, aus dessen Perspektive erzählt wird. Schließlich kommen die Folterer vergeblich zu seiner Zellentür, denn der Gefangenen ist gegangen - weit weg. Mehr wird nicht gezeigt, dennoch ist klar, dass er zu Tode gequält wurde. Die Folterer aber haben ihr Ziel erreicht, er hat alles gesagt

Die Revue des Livres pour Enfants schreibt dazu: "Dans cet album dédié à ses amis morts sous la torture, l’auteur invite à soulever les voiles : la réalité, ce serait un fond noir qui se déchire, révélant à chaque strate un nouveau tortionnaire et une cellule de plus. C’est un appel à se méfier des discours (derrière un texte familier peut se cacher l’horreur), et à dénoncer les non-dits."
Das Buch spricht in erster Linie Erwachsene und ältere Jugendliche an, kann aber auch zusammen mit größeren Kindern betrachtet werden.
Der Künstler stammt aus dem Sudan, wo er in Khartum an der Kunstakademie ausgebildet wurde. Er lebt jetzt im Exil in Frankreich, wo er Kunstgeschichte studierte. (aus: Arab Illustrators of Children's books, Institute du Monde Arabe, Paris, 2003).
Das Buch erschien im Original in einer französischen Ausgabe bei Grandir, eine arabische Ausgabe liegt bisher noch nicht vor.
Verlage können die französische Ausgabe bei mir anfordern.

Satire

Sisu, das größte Talent aller Zeiten

Ill.: Sisu, das größte Talent aller Zeite, Autor: Mahmud Kassim
/ Illu.: Muhammad Hammad , Verlag: Bardi, Gisa Sisu, das größte Talent aller Zeiten. Mahmud Kassim , Ill.: Muhammad Hammad.
©Bardi, Gisa
Autor: Mahmud Kassim, Ill.:Muhammad Hammad, Verlag: Bardi, Gisa.
Eine köstliche Satire über die Eitelkeiten des Kulturbetriebs.
Sisu ist ein Roboter im Jahre 2040, der unbedingt Dichter, Regisseur oder Künstler werden will, aber immer wieder an seiner Unfähigkeit und seinem Größenwahn scheitert. Bei jedem neuen Berufswunsch wendet er sich vertrauensvoll an seinen Programmierer, der ihn mit stets neuer Software versorgt. Dem anfangs begeisterten Publikum dämmert es erst nach einer Weile, dass es einem Großmaul aufgesessen ist - höchste Zeit für Sisu, mal wieder seine Rolle zu wechseln. Schließlich verschwindet Sisu von der Bildfläche und sein völlig entnervter Programmierer gibt das Programmieren auf - bis auf Weiteres.

Das Buch wendet sich an Jugendliche, ist aber auch für Erwachsene unterhaltsam. Es ist eines der seltenen arabischen Jugendbücher mit Science Fiction Elementen.
Autor und Illustrator kommen aus Ägypten.
Verlage können ein Gutachten bei mir anfordern.
Weitere Texte sind in Arbeit.

[top]


[Startseite] [vorige Seite] [nächste Seite] [Sitemap] [Profil] [Impressum, Kontakt] [Webmaster]

© 2004-2016 Alle Rechte vorbehalten, Petra Dünges

Valid HTML 4.01!